Ausschreibung

Ausschreibung für das »Jahrbuch österreichischer Lyrik 2022/23«

 

Mit April 2022 wird das »Jahrbuch österreichischer Lyrik« zum dritten Mal ausgeschrieben und im Frühjahr 2023 in der Edition Melos erscheinen.

 

Teilnahmebedingungen

  • Zur Einreichung herzlich eingeladen sind Sie, wenn Sie im österreichischen Kulturraum geboren (oder Auslandsösterreicher) sind oder wenn Sie hier Ihren Lebensmittelpunkt haben.
  • Die Rechte an den ausgewählten Texten verbleiben bei Ihnen.
  • Ein Honorar kann nicht gezahlt werden, stattdessen erhalten Sie als Entgelt für den Abdruck Ihres Textes ein Belegexemplar.

 

Weitere Voraussetzungen

  • Die Gedichte sind von Ihnen selbst verfaßt.
  • Die Gedichte sind 2021 oder 2022 entstanden.
  • Die Gedichte sind in (vorwiegend) deutscher Sprache oder in einer der anerkannten Minderheitensprachen Österreichs verfaßt. In letzterem Fall liegt jedem Original jeweils eine deutsche Übersetzung bei.
  • Die Rechte an den eingesandten Texten liegen ausschließlich bei Ihnen.
  • Die Gedichte sind in Buchform (Monographien oder Anthologien) unveröffentlicht und werden bis zum Erscheinen des Lyrikjahrbuchs im Frühjahr 2023 auch nicht in der genannten Form veröffentlicht werden.
  • Gedichte, die bereits in Zeitschriften, Zeitungen oder im Internet veröffentlicht worden sind, können eingereicht werden, wenn diese Veröffentlichung bei der Einsendung mit den entsprechenden Daten bekanntgegeben wird. Sollten für das »Jahrbuch« eingereichte Gedichte nach dem Einsendeschluß und vor Bekanntgabe der Endauswahl entsprechend publiziert werden, geben Sie dies der Redaktion bitte ebenfalls und jedenfalls rechtzeitig bekannt.

 

Formalia der Einreichung

  • Eingereicht werden können bis zu 5 Gedichte.
  • Ein Gedicht hat maximal eine Länge von 3 Seiten.
  • Alle Gedichte zusammen haben maximal eine Länge von 5 Seiten.
  • Alle Gedichte sind in einem einzigen Dokument (.doc, docx, .rtf, .odt) zusammengefaßt.
  • Jedes Gedicht beginnt auf einer neuen Seite.
  • Jedes Gedicht ist mit der Angabe seines Entstehungsjahres versehen (wird gegebenenfalls auch mit publiziert).
  • Jede Seite des Dokuments enthält Ihren Autorennamen.
  • Alle Gedichte liegen zusammengefaßt zusätzlich als pdf-Datei vor.
  • In einem gesonderten Dokument finden sich eine kurze Biobibliographie sowie Ihre Adresse und Kontaktdaten.
  • Alle Dateinamen enthalten zumindest Ihren Nachnamen.

 

Einsendeschluß ist der:

31. Juli 2022

Texteinsendungen bitte ausschließlich per E-Mail an:

lyrikjahrbuch@edition-melos.com

Aufgrund des hohen organisatorischen Aufwands können Einsendungen leider nur in der genannten Form berücksichtigt werden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Texte!