Jahrbuch österreichischer Lyrik 2020/21

Jahrbuch österreichischer Lyrik 2020/21
Herausgegeben von Alexandra Bernhardt
Erscheint am 22. April 2021

Gebunden, Fadenheftung, Lesebändchen, Schutzumschlag
ISBN: 9783951984261
circa 280 Seiten
24,- Euro

Erneut versammelt das »Jahrbuch österreichischer Lyrik« aktuelle lyrische Texte aus dem österreichischen Kulturraum und bringt bislang weniger wahrgenommene Stimmen ebenso zu Gehör wie bereits bekannte. Von Ibiza bis Ischgl, von Rom bis nach Ogygia, ob in Hochsprache oder Mundart, ob experimentell oder klassisch modern: Besungen werden Nornen und Gamben, Boxer und Denunzianten, Viren und Pantoffeln – in Beschwörungen und Déjà-vus. So abwechslungsreich wie Themen, Orte und Personal ist die sprachliche und stilistische Bandbreite der Sammlung und zeigt dabei einmal mehr die vitale Vielfalt zeitgenössischer Poesie.

Mit Gedichten von Emily Artmann, Thomas Ballhausen, Daniela Chana, Manfred Chobot, Ann Cotten, Franz Josef Czernin, Katharina J. Ferner, Franzobel, Petra Ganglbauer, Sandra Hubinger, Axel Karner, Margret Kreidl, Augusta Laar, Jörg Piringer, Sophie Reyer, Monika Rinck, Peter Rosei, Gerhard Rühm, Robert Schindel, Ferdinand Schmatz, Verena Stauffer, Traude Veran, Hannes Vyoral, Herbert J. Wimmer und vielen anderen mehr.

Das Jahrbuch österreichischer Lyrik 2020/21 kann über den Buchhandel vorgemerkt oder direkt hier vorbestellt werden.